Ein Welterbe Für Alle - das Projekt

Die Initiative „Barrierefreie Dolomiten“ hat sich zum Ziel gesetzt, allen Besuchern und Einheimischen diese außergewöhnliche Naturlandschaft nahezubringen und allen Menschen unabhängig vom Grad ihrer Behinderung ein unmittelbares Naturerlebnis zu ermöglichen; dazu macht man sich die natürliche Zugänglichkeit der Naturlandschaft der Dolomiten zunutze. Während die architektonischen Barrieren der städtischen Lebensräume künstliche Hindernisse sind, die die Bewegungsfreiheit gehbehinderter Personen einschränken, sind die natürlichen Gegebenheiten in Bergregionen oft für alle Menschen gleichermaßen schwer überwindbar.
Die weltweit bekannten Dolomiten UNESCO eignen sich hervorragend für die Durchführung eines groß angelegten sozialen Inklusionsprojektes, um allen Menschen unabhängig vom Grad ihrer Behinderung und allein oder in Begleitung eines erfahrenen Bergführers den Zugang zum Welterbe zu ermöglichen.
Dies muss nicht bedeuten, dass alle die gleichen Erfahrungen machen müssen, sondern dass allen Menschen im Sinne des Welterbekonzepts die Möglichkeit geboten wird, die Landschaft und die Geologie der Dolomiten hautnah zu erleben. Aus diesem Grund wendet sich das Projekt nicht nur an benachteiligte Bevölkerungskategorien wie Mitmenschen mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten, Ältere und Kinder im Vorschulalter, sondern an alle Besucher.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Internetadresse www.dolomitiunesco.info