Verband Trentini nel Mondo

Der Verband Trentini nel Mondo wurde 1957 aus gemeinnützigen Zwecken gegründet, um Auswanderern aus dem Trentino und ihren Nachkommen beizustehen und um sie zu unterstützen. Zu den Gründungsmitgliedern gehören die Handelskammer Trient, die Stiftung Comunità Solidale, die ACLI, die Stiftung der Sparkasse von Trient und Rovereto und die Federazione Trentina della Cooperazione. Seit 1998 ist der Verband eine gemeinnützige Organisation ohne Gewinnabsichten. Der Verband ist in sechsundzwanzig Ländern auf vier Kontinenten mit mehr als zweihundert lokalen Zirkeln präsent; diese sind regelrechte Vorposten der kulturellen Identität unsere Landes, die aus der Liebe der Auswanderer für ihr Land entstanden sind. Jeder Zirkel wird ausschließlich ehrenamtlich verwaltet und zeichnet sich durch Initiativen aus, um die Bindung zwischen den Auswanderern und der alten Heimat aufrechtzuerhalten, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und um das Kulturerbe der Gemeinschaft zu erhalten. Die Zirkel haben eine große soziokulturelle Bedeutung für die lokalen Gemeinschaften, sind aber auch wichtige Botschafter für die Förderung der Sichtbarkeit des Trentino im Ausland: ein etabliertes Netzwerk von Menschen, die einen Teil ihrer Zeit ihrer Gemeinschaft zur Verfügung stellen.